About:

Torben, wie „Totte“, mit richtigem Name heißt, wurde am 4.4.1981 in der Nähe von Hamburg geboren. Im Alter von 12 Jahren, besuchte „Totte“ das erste Mal einen Plattenladen und erstand seine erste Vinyl. Angefangen mit „Charly Lownoise und Mental Theo“, „Mark Oh“ und weiteren „Stars“ der 90er Jahre sowie den von „Gary D“. präsentierten „D-Trance“ Samplern.

 

Anfang 2004 gründete er zusammen mit dem Produzenten und guten Freund Fabian (F.A.B.) das Projekt "Bassbreakers“, dass sich dem eher kommerzielleren „Hardtrance“ widmet.
Nach einigen Tracks, die leider nicht veröffentlicht wurden, nahmen Sie Anfang 2006 an einem Remix-Contest teil, der gewonnen wurde.

 
Besonders nach der 1. Live Übertragungen der „Mayday“ auf „VIVA“ und seiner ersten „Love Parade“ 1996 in Berlin, steigerte sich sein Verlangen nach elektronischer Tanz-Musik immer weiter.
Die selbsterstellten Mix CDs, die von da an fast monatlich folgten, fanden bei seinen Freunden reichlich Begeisterung, so dass auch Veranstalter auf „Totte“ aufmerksam wurden.
Seine ersten kleinen Gigs auf diversen Privat Parties kamen hinzu, welche wiederum von diversen Abi- und Motto- Parties abgelöst wurden. Ende 2002 durfte „Totte“ am ersten „Trancebass DJ Contest“, in der damaligen Kult-Location „Schallwerk“ in Hamburg teilnehmen. Dort erreichte er einen sehr guten 2. Platz.

Die nächsten Stationen waren dann „Devotion Trance“, seine erste Residenz beim „EVERDANCE-CLUB“ in Lüneburg, Gigs im „Gummibärchen“ Schwerin, in der „Garage“ Lüneburg und auf der „Goliath“ in Schwerin.

  Es folgte der erste offizielle „Bassbreakers“ Remix Release in England auf dem neu gegründeten Label „Yamato Records“ mit dem Track „I got a feeling“ von „Headhunters feat Karen Danzig“.

Direkt nach dem Release saßen beide schon wieder im Studio und schraubten einen weiteren Remix für den dritten „Yamato“ Release bei – „I just died in your Arms Tonight“, für das Projekt „Jörg Schmidt feat Danielle“. Da sich Fabian und Torben nicht auf einen Musik-Style festlegen wollten, wurde im Herbst 2006 das Projekt „Crystal Sun“ gegründet. Dieses Projekt widmet sich der etwas progressiveren Trance Musik.

Der erste Release unter diesem Projekt war im Januar 2007 mit einem Remix zu „Chemistry – Prophecy“ auf „Spin that Records“, dem Label von „Megara vs. DJ Lee“.
In naher Zukunft wird also noch viel zu hören sein von:
“DJ Totte“ und den “Bassbreakers“